Monatsprogramm Juli 2018

Als Kirche verstehen wir uns als das neue Israel, in der Tradition des alten Gottesvolkes und glauben, dass die Verheissung, welche an das Volk Israel bestimmt war, ebenso für uns seine Gültigkeit hat. Doch wenn wir unsere heutige Realität anschauen, dass Kirche bei uns eher auf einem absterbenden Ast ist, könnte uns diese Verheissung hellhörig machen. Wo einst lebendige und blühende Pfarreien waren, finden wir heute zum Teil resignierende Gemeinden. Sie sehen keine Zukunft mehr, da immer mehr Menschen austreten, gelebter Glaube am Verdunsten ist und es immer weniger Priester und Mitarbeiter in der Kirche gibt.

Unsere Kirchengeschichte zeigt jedoch, dass Kirche immer Kirche im Werden aus der Kraft des Geistes war und ist. Vielleicht müssten wir lernen und auch zulassen, dass wenn wir immer wieder von Reformen sprechen, zuerst etwas absterben muss, bevor etwas Neues werden kann. Noch schwerer für uns ist es zuzugeben, dass wenn es um Kirche geht, nicht alles in unserer Hand ist, dass wir nicht alles selber machen können. Gott selbst ist es, der mit seinem Volk einen Neu-Anfang macht, damals im Exil und heute in seiner Kirche. Es liegt in seiner Entscheidung, wie er seine Kirche neu belebt, welche Gestalt er seiner Kirche in Zukunft geben will. Die alles entscheidende Kraft für einen Neubeginn ist der Geist Gottes. Doch auch wir sind gefragt. Wir sollen eine aktive O enheit für den Geist Gottes einnehmen. Empfänglich sein für den Geist, denn so geben wir Gott die Chance, mit seinem Geist eine neue Ära der Kirche zu initiieren.

Heute liegt es an uns, die heilbringende Botschaft von Christus allen zu verkünden, damit alle wissen, dass Gott uns liebt. Dieses wichtige Anliegen sieht Radio Gloria seit zehn Jahren als Auftrag. Doch dafür braucht es viel Vorbereitung und entsprechende Finanzen. Besonders für die Modernisierung des Studios in Baldegg sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Unterstützen Sie unser Projekt Studioerneuerung! im Jubiläumsjahr.

Unser Sendejubiläum begehen wir mit einem Gebetsnachmittag für die Hörerfamilie, am Sonntag, 16. September 2018, am Eidg. Dank-, Buss- und Bettag. Ab 14 Uhr in der Klosterkirche Baldegg.

Unseren Sponsoren, Unterstützern und Betern danke ich für Ihre Hilfe und Unterstützung. Mit Ihrem Beitrag können wir unseren Grundauftrag verwirklichen und durch das Radio die Liebe Gottes weitertragen.

Radio Gloria – Gott ist Liebe

Im Gebet verbunden
Ihr

Daniel M. Bühlmann, Pfr.-Adm., geistlicher Begleiter

Download (PDF, 2MB)

Mail an Radio Gloria

Sponsoren

scheweizer

K-TV

Noch kein Sponsor von Radio Gloria? Kontaktieren Sie uns heute!